Kostenlose Bestell-Hotline*: 0800 - 171 78 08 *nur aus dem Deutschen Festnetz erreichbar

Reizdarm

Heilkräuter

Das sogenannte Reizdarmsyndrom kann verschiedene Symptome auslösen. Unbestimmte Bauchschmerzen und ein erhebliches Unwohlsein sind typische Anzeichen. Patienten mit einem Reizdarm sind in ihrer Lebensqualität stark eingeschränkt, denn zusätzlich zu starken Schmerzen kommt es zu Symptomen, die es erschweren, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Jeder Betroffene erlebt die chronische Darmerkrankung auf eine andere Art. Deshalb sind die Symptome ebenso vielfältig wie die Behandlungsmethoden. Gemeinhin ist bekannt, dass sich das Krankheitsbild des Reizdarms durch Stress und Belastung verschlimmert. (Weiterlesen)

Gewuerze

>

Das sogenannte Reizdarmsyndrom kann verschiedene Symptome auslösen. Unbestimmte Bauchschmerzen und ein erhebliches Unwohlsein sind typische Anzeichen. Patienten mit einem Reizdarm sind in... mehr erfahren »
Fenster schließen
Reizdarm

Heilkräuter

Das sogenannte Reizdarmsyndrom kann verschiedene Symptome auslösen. Unbestimmte Bauchschmerzen und ein erhebliches Unwohlsein sind typische Anzeichen. Patienten mit einem Reizdarm sind in ihrer Lebensqualität stark eingeschränkt, denn zusätzlich zu starken Schmerzen kommt es zu Symptomen, die es erschweren, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Jeder Betroffene erlebt die chronische Darmerkrankung auf eine andere Art. Deshalb sind die Symptome ebenso vielfältig wie die Behandlungsmethoden. Gemeinhin ist bekannt, dass sich das Krankheitsbild des Reizdarms durch Stress und Belastung verschlimmert. (Weiterlesen)

Gewuerze

>

Topseller
Flosema Flohsamen 250g Flosema Flohsamen
Inhalt 250 g (22,80 € * / 1000 g)
ab 5,70 € *
Chiana-Kapseln Chiana ® Kapseln
Inhalt 48 Stück (24,58 € * / 100 Stück)
11,80 € *
Filter schließen
 
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Flosema Flohsamen 250g
Flosema Flohsamen
Flosema Flohsamen – Eigenschaften und Wirkung: Das Arzneipräparat enthält Samen des sogenannten Flohsamen-Wegerich. Der Flohsamen-Wegerich ist eine Quellstoffpflanze. Die Epidermis der Samenkörner ist besonders reich an Quellstoffen, bei...
Inhalt 250 g (22,80 € * / 1000 g)
ab 5,70 € *
Chiana-Kapseln
Chiana ® Kapseln
Chiana-Kapseln – Eigenschaften und Wirkung: Das Arzneipräparat enthält Pfefferminzöl in der Darreichungsform als magensaftresistente Kapseln. Pfefferminzöl ist ein pflanzliches Mittel zur Behandlung des sogenannten Reizdarms , dessen...
Inhalt 48 Stück (24,58 € * / 100 Stück)
11,80 € *

Wissenswertes über Reizdarm – Fortsetzung

Auftreten und Symptome

Der Darm ist ein kompliziertes System, das der Pflege und Achtsamkeit bedarf. Solange die Verdauung funktioniert und sich keine Symptome zeigen, vergessen die meisten Menschen, wie wichtig ein gesunder Darm nicht nur für das körperliche Wohlbefinden ist. Wer dagegen unter einem Reizdarm leidet, dem ist bewusst, wie stark eine Darmerkrankung das tägliche Leben belasten kann.

Zu den häufigsten Symptomen gehören Schmerzen im Bauch, die sich in einigen Fällen zu Krämpfen ausweiten. Außerdem sind Durchfall und unregelmäßiger Stuhlgang bekannt. Auch Blähungen, die häufig auftreten und nicht im Zusammenhang mit der Ernährung stehen, sind mögliche Anzeichen dieser Darmerkrankung. Einige Symptome sollten sofort einem Arzt vorgestellt werden. Dazu gehören Fieber, Blut im Stuhl, unerklärlicher Gewichtsverlust und nächtliche Schmerzen und Koliken. Früher ging man davon aus, dass es sich beim Reizdarmsyndrom um eine psychische Belastung handelt. Inzwischen ist bekannt, dass viele Faktoren zusammenwirken können. Viele der bekannten Symptome treten auch bei anderen Erkrankungen auf. Wer länger als drei Monate unter einer gestörten oder belasteten Verdauung leidet, sollte sich von einem Arzt untersuchen lassen und klären, ob ein Reizdarmsyndrom oder eine andere Erkrankung vorliegt.

Die Informationen auf dieser Seite ersetzen nicht den Arztbesuch. Wenn die Symptome über einen längeren Zeitraum anhalten, suchen Sie bitte einen Arzt auf, der die Ursachen abklären kann.

Verlauf und Verhalten

Oft beginnen die Symptome sehr schleichend, z.B. nach einer Infektion im Magen-Darm-Bereich. Auch Antibiotikagaben über längere Zeiträume sind als Ursache in Verdacht. Insgesamt sind Frauen häufiger betroffen als Männer. Der Grund dafür ist noch nicht geklärt. Am Anfang der Erkrankung steht oft eine Veränderung der Stuhlfrequenz und der Form des Stuhls. In vielen Fällen treten die Symptome nur phasenweise auf, in anderen Fällen wird eine konstante Symptomatik erlebt. Ein hohes Stressaufkommen und seelische Belastungen wirken oft verstärkend. In der Nacht treten die Beschwerden seltener als am Tag auf, allerdings kann die Belastung durch die Erkrankung zu Schlafstörungen führen.

Wer einen empfindlichen Darm hat, sollte auf seine Ernährung achten, um die schlimmsten Symptome zu vermeiden. Hülsenfrüchte, Zwiebeln und auch Alkohol können den Darm zusätzlich reizen. Sie sollten selbst herausfinden, was Ihren Darm belastet, denn pauschale Aussagen lassen sich nur schwer treffen. Auch langsames Essen und die Vermeidung von Stress sind förderlich für die Darmgesundheit. Bei akuten Schmerzen helfen Massagen und Wärme. Ruhe ist das oberste Gebot für eine ungestörte Verdauung. Fachleute raten häufig dazu, eine Entspannungsmethode wie autogenes Training oder Atemübungen anzuwenden. Bei manchen Betroffenen helfen auch eine Verhaltens- oder eine Psychotherapie.

Kinder und Jugendliche

Auch Kinder und Jugendliche können unter Stress leiden, der ggf. zu einem Reizdarmsyndrom führt. Um eine chronische Erkrankung zu verhindern, sollten Eltern besonders aufmerksam sein, wenn das Kind unter einer großen psychischen Belastung steht, die über einen längeren Zeitraum anhält. Für Kinder ist allgemein zu empfehlen, dass sie eine Entspannungstechnik lernen, um dem Stress des Alltags besser begegnen zu können. Ein Kinderarzt kann abklären, ob es sich um eine ernste Erkrankung handelt.

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen die wohltuenden Chiana-Kapseln an, die Pfefferminzöl enthalten. Pfefferminzöl ist bekannt für seine beruhigende und ausgleichende Wirkung auf Magen und Darm. Als Kapseln sind sie schnell zur Hand, wenn sie gebraucht werden.

 

 

Zuletzt angesehen